Kursangebote >> Programmbereiche >> Mensch und Gesellschaft >> Vorträge

Seite 1 von 2

1786 Rom
»Endlich kann ich den Mund auftun und meine Freunde mit Frohsinn begrüßen. Verziehen sei mir das Geheimnis und die gleichsam unterirdische Reise hierher. Kaum wagte ich mir selbst zu sagen, wohin ich ging, selbst unterwegs fürchtete ich mich noch, und nur unter der Porta del Popolo war ich mir gewiss, Rom zu haben.«

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

Der Eintritt zur Café-Zeit inkl. Kaffee und Kuchen im KrönchenCenter beträgt 6,00 €.
1787 Neapel
»Dass kein Neapolitaner von seiner Stadt weichen will, dass ihre Dichter von der Glückseligkeit der hiesigen Lage in gewaltigen Hyperbeln singen, ist ihnen nicht zu verdenken, und wenn auch noch ein paar Vesuve in der Nachbarschaft stünden.«

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

Der Eintritt zur Café-Zeit inkl. Kaffee und Kuchen im KrönchenCenter beträgt 6,00 €.
Aus »Fridays for Future« (FfF) ist binnen weniger Monate eine weltweite Bewegung von jungen Leuten geworden, die weitreichende Maßnahmen gegen die drohende und teils schon vorhandene Klimakatastrophe fordert und durchsetzen will. Das Ziel: Die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu begrenzen. Millionen Schüler*innen haben gestreikt, haben demonstriert, dann kam die Pandemie. Die aber nichts daran ändert, dass der CO2-Ausstoß radikal gesenkt werden muss, sollen nicht noch mehr Tier- und Pflanzenarten verschwinden und nicht wenige Teil der Welt unbewohnbar werden. Was tun? Künftig wieder streiken statt in die Schule zu gehen, wenn die Pandemie halbwegs vorüber ist? Oder zu härteren Maßnahmen greifen; Straßenkreuzungen besetzen wie die radikaleren Klimaschützer von »Extinction Rebellion«? Oder frustriert aufgeben, weil Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu langsam reagieren?

Mit Charlotte Haunhorst und Nadja Schlüter von »Jetzt«, dem jungen Magazin der Süddeutschen Zeitung.

In Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung.

So funktioniert vhs.wissen live:
- Die Veranstaltung wird LIVE GESTREAMT
- Bitte melden Sie sich bis zum 28.6.2021 an!
- Anmeldung online unter vhs-siegen.de oder per E-Mail an vhs@siegen.de
- Nach Ihrer Anmeldung bei der VHS Siegen bis zum 28.6.2021 erhalten Sie den Link zum Livestream per E-Mail
Im Mai 1912 besuchte Thomas Mann seine erkrankte Frau im Waldsanatorium in Davos. Er begann schon bald danach die vielfältigen Eindrücke und Erfahrungen literarisch zu verarbeiten, doch wurde der große Roman »Der Zauberberg« erst im September 1924 abgeschlossen.
»Ein einfacher junger Mensch reiste im Hochsommer von Hamburg, seiner Vaterstadt, nach Davos-Platz im Graubündischen.«

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

Der Eintritt zur Café-Zeit inkl. Kaffee und Kuchen im KrönchenCenter beträgt 6,00 €.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

freie Plätze VORTRAG Georg Forster auf Tahiti - Z10642-1

( ab Sa., 7.8., 11.00 Uhr )

Veranstaltung während der Ausstellungszeit:

Seit der Entdeckung der Insel und den Beschreibungen von Kapitän Bougainville galt Tahiti als der Ort des Paradieses - und blieb es durch die späteren Bilder des Malers Paul Gaugin und die vielfältigen Adaptionen des bekannten historischen Stoffes »Meuterei auf der Bounty«.
Der junge Georg Forster hatte auf seiner Weltreise mit Captain James Cook die Möglichkeit, Tahiti 1773 selbst zu erkunden. War die Insel wirklich das Paradies?

Aufgrund der nicht vorauszusehenden Entwicklung der Corona-Pandemie werden die Ausstellung und die Veranstaltungen auch im Internet online unter www.vhs-siegen.de verfügbar sein.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, www.vhs-siegen.de, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.
Veranstaltung während der Ausstellungszeit:

Nach seiner Reise um die Welt wurde Georg Forster gefeiert und berühmt. Im September 1779 reisten sogar Herzog Karl August und Goethe aus Weimar nach Kassel an, nur um einmal mit ihm zu Mittag zu speisen.
Kaum vorstellbar, dass Georg Forster nur 14 Jahre später so sehr geächtet sein würde. Sein politischer Kampf als deutscher Revolutionär brandmarkte ihn noch lange Zeit nach seinem Tod in den deutschen Landen als Verräter, weil die Revolution nicht gelang.

Aufgrund der nicht vorauszusehenden Entwicklung der Corona-Pandemie werden die Ausstellung und die Veranstaltungen auch im Internet online unter www.vhs-siegen.de verfügbar sein.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, www.vhs-siegen.de, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Bitte weitere Details beachten
Bitte weitere Details beachten

Kontakt

Volkshochschule Siegen

Markt 25
57072 Siegen

Telefon:  0271 404-3000
Fax:        0271 404-3069
E-Mail:    vhs@siegen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 
8.30 - 12.00 Uhr

Dienstag
14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr