Kursangebote >> Programmbereiche >> Gesundheit >> Entspannung >> Yoga
Yoga - ein Übungsweg in die Ausgewogenheit von Körper, Geist und Seele. Intensive, behutsame Körperarbeit auf der Basis des Hatha-Yoga (Körperhaltungen) und gezielte Atemübungen machen mit dem eigenen Körper vertraut. Wir üben Yoga, um einen Zustand der Zerstreuung in einen Zustand des Gleichgewichts und der Sammlung zu verändern. Benötigt werden bequeme Kleidung, warme Socken und eine Decke und eine feste Unterlage, z. B. Iso-Matte. Außerdem sollten Sie vor Kursbeginn keine volle Mahlzeit zu sich nehmen und den Kaffee- und Teegenuss normal halten. Jeder kann Yoga praktizieren. Alles was Sie benötigen, ist ein bisschen Platz und den starken Wunsch nach einem gesunden, erfüllten Leben. Yoga-Stellungen und Asanas trainieren jedes Körperteil, strecken und kräftigen die Muskeln und Gelenke, die Wirbelsäule und das gesamte Knochengerüst. Sie wirken jedoch nicht nur auf die äußere Gestalt des Körpers, sondern ebenso auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven, indem sie das ganze System gesund erhalten. Körperliche und geistige Spannungen lösend, wecken sie erstaunliche Energiereserven. Die Yoga-Atmung - auch als Pranayama bekannt - belebt den Körper und hilft, den Geist und Verstand zu kontrollieren: Sie fühlen sich ruhig und erfrischt. Die Praxis positven Denkens und Meditierens schenkt wachsende Klarheit, Geisteskraft und Konzentration. Bitte mitbringen: Isomatte, Decke und warme Socken.

Seite 1 von 5

Der erste Schritt auf die Matte hat oft profane Gründe. Ob zu viel Gewicht, Stress, Rückenschmerzen oder Schlafstörungen - meist will man etwas loswerden. Wenn Du Dich darauf einlässt, erlebst Du nach einigen Sitzungen plötzlich etwas ganz Besonderes: dass Yoga Dein Leben bereichert. Für einige ist es die innere Ruhe, das Abschalten und Krafttanken. Für andere ist es mehr Beweglichkeit und ein besseres Körpergefühl, weniger Schmerzen und mehr Kraft und Balance.
Yoga kann jedem geben, was er gerade braucht - ganz individuell. Spüre am eigenen Körper, wie Dein Leben größer wird, wenn du den Raum auf der Matte eroberst.
Yoga ist ein Weg zu sich Selbst. Wie ein Spiegel hilft es dem Menschen, sich selbst zu erkennen. Regelmäßiges Yoga üben bringt mehr Kraft und Ausdauer und vermindert die Auswirkungen von Haltungsschäden, so können Rückenschmerzen gelindert werden bzw. ganz verschwinden. Die Flexibilität und Balance erhöht sich und damit auch die Fähigkeit zur Entspannung. Yoga verbessert die Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Gelassenheit. All diese Eigenschaften, die heutzutage in unserem oft zu hektischen Alltag verloren gehen.

In diesem Kurs werden Asanas intensiver betrachtet und geübt. Variierende Flows (Abfolgen mehrerer Übungen), Sprünge und »Neues ausprobieren« machen die Praxis intensiver. In der abschließenden Entspannungsphase können sich die Wirkungen der Übungen entfalten.

Ab ca. 2 Stunden vor Kursbeginn bitte nur noch eine leichte Mahlzeit, wie z. B. Obst oder Joghurt zu sich nehmen, da sie sonst zu schwer im Magen liegt.

Laura Rudolph: Mitglied im Berufsverband präventives Yoga und Yogatherapie B.Y.Y.
Yogalehrerin Advanced Teachertraining - Weiterbildungen bei weltweit anerkannten Yogalehrern wie Nicole Bongartz und Frank Schuler (Lord Vishnus Couch, Köln), Richard Hackenberg (München), Jason Crandell (San Francisco), Bryan Kest (Poweryoga Santa Monica) u. v. m.

auf Warteliste Yoga für einen gesunden Rücken - W32333-1

( ab Do., 12.9., 17.00 Uhr )

Yoga ist ein Übungsangebot für Körper, Geist und Seele. Wie der Titel es verspricht wird von der Körperseite besonders auf den Rücken geschaut, was nicht heißen darf, dass andere Regionen vernachlässigt werden oder weniger bedeutsam sind. Yoga ist immer ganzheitlich und versucht, den Übenden als Persönlichkeit auszubalancieren und wachsen zu lassen.
In diesem Kurs werden eine Reihe von kräftigenden, dehnenden, aufbauenden Übungen angeboten, die mehr Körperbewusstsein hervorbringen und einen achtsamen Umgang mit sich selbst fördern.
Achtsamkeit ist dabei ein Schlüsselbegriff, um individuelle Schwachstellen zu erkennen und meistern zu lernen.
Mit diesem Übungsangebot ist das Programm am Santulan Kriya Yoga (SKY) orientiert, wie es Dr. Shri Balaji Tambe in Indien vor etwa 40 Jahren zusammengestellt hat und wo es bis heute täglich in seinem international bekannten Gesundheitszentrum praktiziert wird. Es ist ein Yoga für jeden, geeignet auch zum Üben alleine zuhause und bis ins hohe Alter.

Vor Kursbeginn bitte keine Mahlzeit einnehmen: etwa 4 Stunden nach einer großen oder 2 Std. nach einer kleinen Mahlzeit.

auf Warteliste Yoga für einen gesunden Rücken - W32334-1

( ab Do., 12.9., 18.15 Uhr )

Yoga ist ein Übungsangebot für Körper, Geist und Seele. Wie der Titel es verspricht wird von der Körperseite besonders auf den Rücken geschaut, was nicht heißen darf, dass andere Regionen vernachlässigt werden oder weniger bedeutsam sind. Yoga ist immer ganzheitlich und versucht, den Übenden als Persönlichkeit auszubalancieren und wachsen zu lassen.
In diesem Kurs werden eine Reihe von kräftigenden, dehnenden, aufbauenden Übungen angeboten, die mehr Körperbewusstsein hervorbringen und einen achtsamen Umgang mit sich selbst fördern.
Achtsamkeit ist dabei ein Schlüsselbegriff, um individuelle Schwachstellen zu erkennen und meistern zu lernen.
Mit diesem Übungsangebot ist das Programm am Santulan Kriya Yoga (SKY) orientiert, wie es Dr. Shri Balaji Tambe in Indien vor etwa 40 Jahren zusammengestellt hat und wo es bis heute täglich in seinem international bekannten Gesundheitszentrum praktiziert wird. Es ist ein Yoga für jeden, geeignet auch zum Üben alleine zuhause und bis ins hohe Alter.

Vor Kursbeginn bitte keine Mahlzeit einnehmen: etwa 4 Stunden nach einer großen oder 2 Std. nach einer kleinen Mahlzeit.
In diesem Kurs praktizieren wir den klassischen, ursprünglichen und meditativen Yoga nach Patanjali, das heißt durch einfache Körperhaltungen (asanas) in Verbindung mit dem Atem (pranayama) gerät das Denken in den Hintergrund und der Geist kommt zur Ruhe. Dies ist der Zustand der Meditation.
Den Menschen als eine Einheit von Stofflichem und Feinstofflichem verstanden, führen die Ruhe im Geist und die Achtsamkeit im Augenblick zu einem wahrhaftigen Gefühl von Freude an der Existenz und Frieden. Aus dieser Geisteshaltung heraus wird die Existenz des eigenen Körpers und die Existenz außerhalb des Körpers (die Weite des unendlichen Raums) mit anderen Augen wahrgenommen. Sich selbst in der inneren Ruhe gewahr werdend, können dann Irritationen im Körper, im Geist und in den Gefühlen behoben werden.
So verstanden ist (ganzheitliche) Genesung mit (Heil-)Yoga ein »Zu-sich-selbst-finden«.
Die Intensität der einfachen Haltungen kann individuell angepasst werden. Daher ist der Kurs sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und für jedes Alter geeignet.

Wida Schalk-Naderi, MA Philosophie/Psychologie, Yogalehrerin,
12-jährige Ausbildung bei Sri S. Rajagopalan (indischer Yoga-Meister) und Angelika Hatzfeldt Dönhoff, sowie regelmäßige Weiterbildung.

Vor Kursbeginn bitte keine schwere Mahlzeit zu sich nehmen.
Yoga ist ein Weg zu sich Selbst. Wie ein Spiegel hilft es dem Menschen, sich selbst zu erkennen. Regelmäßiges Yoga üben bringt mehr Kraft und Ausdauer und vermindert die Auswirkungen von Haltungsschäden, so können Rückenschmerzen gelindert werden bzw. ganz verschwinden. Die Flexibilität und Balance erhöht sich und damit auch die Fähigkeit zur Entspannung. Yoga verbessert die Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Gelassenheit. All diese Eigenschaften, die heutzutage in unserem oft zu hektischen Alltag verloren gehen.
In diesem Kurs werden einzelne Yogaübungen Schritt für Schritt erklärt und geübt. Die Stunden sind zu einer harmonischen Abfolge komponiert, so dass sich, von der ersten Stunde an, Wohlbefinden und Entspannung bei den Teilnehmenden einstellen.

Ab ca. 2 Stunden vor Kursbeginn bitte nur noch eine leichte Mahlzeit, wie z. B. Obst oder Joghurt zu sich nehmen, da sie sonst zu schwer im Magen liegt.

Laura Rudolph, Mitglied im Berufsverband präventives Yoga und Yogatherapie B.Y.Y.
Yogalehrerin Advanced Teachertraining - Weiterbildungen bei weltweit anerkannten Yogalehrern wie Nicole Bongartz und Frank Schuler (Lord Vishnun Couch, Köln), Richard Hackenberg (München), Jason Crandell (San Francisco), Bryan Kest (Poweryoga Santa Monica) u. v. m.
Yoga ist ein Weg zu sich Selbst. Wie ein Spiegel hilft es dem Menschen, sich selbst zu erkennen. Regelmäßiges Yoga üben bringt mehr Kraft und Ausdauer und vermindert die Auswirkungen von Haltungsschäden, so können Rückenschmerzen gelindert werden bzw. ganz verschwinden. Die Flexibilität und Balance erhöht sich und damit auch die Fähigkeit zur Entspannung. Yoga verbessert die Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Gelassenheit. All diese Eigenschaften, die heutzutage in unserem oft zu hektischen Alltag verloren gehen.
In diesem Kurs werden einzelne Yogaübungen Schritt für Schritt erklärt und geübt. Die Stunden sind zu einer harmonischen Abfolge komponiert, so dass sich, von der ersten Stunde an, Wohlbefinden und Entspannung bei den Teilnehmenden einstellen.

Ab ca. 2 Stunden vor Kursbeginn bitte nur noch eine leichte Mahlzeit, wie z. B. Obst oder Joghurt zu sich nehmen, da sie sonst zu schwer im Magen liegt.

Laura Rudolph, Mitglied im Berufsverband präventives Yoga und Yogatherapie B.Y.Y.
Yogalehrerin Advanced Teachertraining - Weiterbildungen bei weltweit anerkannten Yogalehrern wie Nicole Bongartz und Frank Schuler (Lord Vishnun Couch, Köln), Richard Hackenberg (München), Jason Crandell (San Francisco), Bryan Kest (Poweryoga Santa Monica) u. v. m.
Yoga ist ein Weg zu sich Selbst. Wie ein Spiegel hilft es dem Menschen, sich selbst zu erkennen. Regelmäßiges Yoga üben bringt mehr Kraft und Ausdauer und vermindert die Auswirkungen von Haltungsschäden, so können Rückenschmerzen gelindert werden bzw. ganz verschwinden. Die Flexibilität und Balance erhöht sich und damit auch die Fähigkeit zur Entspannung. Yoga verbessert die Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Gelassenheit. All diese Eigenschaften, die heutzutage in unserem oft zu hektischen Alltag verloren gehen.

In diesem Kurs werden einzelne Yogaübungen Schritt für Schritt erklärt und geübt. Die Stunden sind zu einer harmonischen Abfolge komponiert, so dass sich, von der ersten Stunde an, Wohlbefinden und Entspannung bei den Teilnehmenden einstellen.
Ab ca. 2 Stunden vor Kursbeginn bitte nur noch eine leichte Mahlzeit, wie z. B. Obst oder Joghurt zu sich nehmen, da sie sonst zu schwer im Magen liegt.

Laura Rudolph, Mitglied im Berufsverband präventives Yoga und Yogatherapie B.Y.Y.
Yogalehrerin Advanced Teachertraining - Weiterbildungen bei weltweit anerkannten Yogalehrern wie Nicole Bongartz und Frank Schuler (Lord Vishnun Couch, Köln), Richard Hackenberg (München), Jason Crandell (San Francisco), Bryan Kest (Poweryoga Santa Monica) u. v. m.
Winter, ursprünglich mit der Klangvibration »Fintor« ausgesprochen, bedeutet, bildlich »das weiße Tor« oder »das Tor zur Weisheit«, aber auch »die Weisheit finden«, und lässt damit die Zeit des »In-sich-Findens« anklingen. Wenn sich die Natur im Winter zurückzieht, kann das auch für uns eine sehr gute Zeit sein, in uns zu gehen, uns auszuruhen und uns Raum für eine Innenschau und für Momente der Stille zuzugestehen. Besonders wenn wir einen extrem aktiven Sommer und ein geschäftiges Jahr hatten und uns stark »nach außen« betätigt haben, sollten wir in Betracht ziehen, in der Winterperiode das Tempo herauszunehmen und uns mit einer ruhigeren Yogapraxis nach innen zu wenden. Das Ziel des regenerativen Yoga ist, die natürliche Fähigkeit zur Entspannung wiederherzustellen und zu stärken, in die tiefen Schichten nachhaltiger und ganzheitlicher Entspannung einzutauchen und ein Loslass-Gefühl auf allen Ebenen entstehen zu lassen, das noch weit über die Zeit des Praktizierens hinaus anhält. Im regenerativen Yoga geht es darum, sich die Schwerkraft zunutze zu machen. Durch das vollständige Abgeben an den Boden wird der Körper wie in einer Sänfte getragen. Die einzelnen Positionen werden lange gehalten und von einem bewussten Atem geführt. Die Muskulatur, die Bauchorgane und der Geist können sich auf diese Weise vollständig entspannen. Durch den Einsatz von Hilfsmitteln wie Kissen, Klötzen und Gurten, wird der Entspannungseffekt zusätzlich erhöht. Wer den Mut hat, das Rad der Zeit eine Weile bewusst anzuhalten, wird schnell merken, das loslassen nicht aufgeben bedeutet. Mit dem Lösen der muskulären Verspannungen entschärft sich oft auch die Sicht auf das eigene Leben. Das Wahre, Gute und Schöne gewinnt zunehmend wieder an Bedeutung. Überleben verwandelt sich in Erleben, die Sterne am Himmel leuchten wieder. Der kleingeistige Irrglaube, immer alles stemmen zu müssen, weicht einer großmütigen Leichtigkeit des Seins. Und sich auf diese Weise zu entspannen, heißt noch lange nicht, dass man von kreativen Schaffensphasen Abschied nehmen muss. Im Gegenteil, erst wenn der Überdruck raus ist, zeigt sich die wirkliche Kraft.

Vor Kursbeginn bitte keine schwere Mahlzeit zu sich nehmen.
Winter, ursprünglich mit der Klangvibration »Fintor« ausgesprochen, bedeutet, bildlich »das weiße Tor« oder »das Tor zur Weisheit«, aber auch »die Weisheit finden«, und lässt damit die Zeit des »In-sich-Findens« anklingen. Wenn sich die Natur im Winter zurückzieht, kann das auch für uns eine sehr gute Zeit sein, in uns zu gehen, uns auszuruhen und uns Raum für eine Innenschau und für Momente der Stille zuzugestehen. Besonders wenn wir einen extrem aktiven Sommer und ein geschäftiges Jahr hatten und uns stark »nach außen« betätigt haben, sollten wir in Betracht ziehen, in der Winterperiode das Tempo herauszunehmen und uns mit einer ruhigeren Yogapraxis nach innen zu wenden. Das Ziel des regenerativen Yoga ist, die natürliche Fähigkeit zur Entspannung wiederherzustellen und zu stärken, in die tiefen Schichten nachhaltiger und ganzheitlicher Entspannung einzutauchen und ein Loslass-Gefühl auf allen Ebenen entstehen zu lassen, das noch weit über die Zeit des Praktizierens hinaus anhält. Im regenerativen Yoga geht es darum, sich die Schwerkraft zunutze zu machen. Durch das vollständige Abgeben an den Boden wird der Körper wie in einer Sänfte getragen. Die einzelnen Positionen werden lange gehalten und von einem bewussten Atem geführt. Die Muskulatur, die Bauchorgane und der Geist können sich auf diese Weise vollständig entspannen. Durch den Einsatz von Hilfsmitteln wie Kissen, Klötzen und Gurten, wird der Entspannungseffekt zusätzlich erhöht. Wer den Mut hat, das Rad der Zeit eine Weile bewusst anzuhalten, wird schnell merken, das loslassen nicht aufgeben bedeutet. Mit dem Lösen der muskulären Verspannungen entschärft sich oft auch die Sicht auf das eigene Leben. Das Wahre, Gute und Schöne gewinnt zunehmend wieder an Bedeutung. Überleben verwandelt sich in Erleben, die Sterne am Himmel leuchten wieder. Der kleingeistige Irrglaube, immer alles stemmen zu müssen, weicht einer großmütigen Leichtigkeit des Seins. Und sich auf diese Weise zu entspannen, heißt noch lange nicht, dass man von kreativen Schaffensphasen Abschied nehmen muss. Im Gegenteil, erst wenn der Überdruck raus ist, zeigt sich die wirkliche Kraft.

Vor Kursbeginn bitte keine schwere Mahlzeit zu sich nehmen.

Seite 1 von 5

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Siegen

Markt 25
57072 Siegen

Tel.: 0271 404-3000
Fax: 0271 404-3069
E-Mail: vhs@siegen.de

Öffnungszeiten

Mo, Mi, Fr  8.30 - 12.00 Uhr
Di  8.30 - 12.00 u. 14.00 - 16.00 Uhr
Do 8.30 - 12.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr