Kursangebote >> Programmbereiche >> Mensch und Gesellschaft >> Persönlichkeitsbildung >> Selbsterfahrungstechniken

Seite 1 von 1

Sind Sie leicht reizüberflutet? Fühlen Sie sich nach manchen Begegnungen erschöpft und ausgelaugt? Stressen Sie Lärm, enge Kleidung, strenge Gerüche, helles Licht, Kälte/Wärme? Leiden Sie unter kreisenden Gedanken? Sind Sie sehr einfühlsam und mitfühlend? Brauchen Sie öfter eine »Extrawurst«? Fühlen Sie sich anders als Andere?

Vielleicht sind Sie hochsensibel, oder Ihr Partner/Ihr Kind. 15 - 20 % aller Menschen sind hochsensibel und die meisten wissen es nicht. Erwachsene und Kinder mit dieser Veranlagung haben besondere Bedürfnisse und Potentiale. Nicht selten werden sie als Sensibelchen, Außenseiter, kompliziert, launisch, widerspenstig... abgestempelt. Dabei wird das Potential dieser Erwachsenen, Jugendlichen oder Kinder oft nicht wahrgenommen oder gefördert.

In diesem Erlebnisvortrag geht es um das Identifizieren Ihrer individuellen hochsensiblen Merkmale, Ihrer Stärken und Herausforderungen Ihres hochsensiblen Wesens ... und letztendlich um ein glückliches Leben mit Ihrer Hochsensibilität.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Chronische Atemwegserkrankungen gehören zu den Volkskrankheiten. Die Betroffenen sind oft in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt. Beim Asthma bronchiale besteht oft eine Allergie, hier wurden in den letzten Jahren neue Therapien entwickelt, so dass bei den meisten Betroffenen ein guter Therapieerfolgt erreicht werden kann. Die chronisch obstruktive Lungenkrankheit (COPD) ist die Folge des Rauchens, auch Umwelteinflüsse spielen hier eine Rolle. Grundpfeiler der Therapie bilden die Einnahme von Medikamenten, die Aufrechterhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit und natürlich das Beenden des Rauchens.

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Robert Bals
Direktor der Klinik für Innere Medizin V, Pneumologie, Allergologie, Beatmungsmedizin Universitätsklinikum des Saarlandes
Dass Schreiben - Gedichte und Geschichten finden und erfinden - Spaß macht, und auch zum eigenen Persönlichkeitswerdungsprozess wichtige Beiträge liefert, ist nicht neu. Neu aber ist das VHS-Angebot einer kreativen, unterhaltsamen wie anspruchsvollen Schreibwerkstatt mit dem Siegener Malerpoeten, Literaturpreisträger, Buchautor und Poetry-Slam-Moderator Olaf neopan Schwanke. Herr Schwanke weiß unterhaltsam wie gehaltvoll in das Thema Textproduktion einzuführen, bietet für Jugendliche wie Erwachsene den passenden Zugang zu Lyrikrezeption und dem Verstehen aller Arten von Texten. Er bringt das nötige Handwerkszeug zum Fabulieren mit, und so lässt es sich leichter an, sich selbst in Texten auszuprobieren. Vom schnellen, rhythmischen Rap zu zeitgemäßen Poetry-Texten, von klassischer Lyrik, Sonetten etwa, bis zur spannenden Kurzgeschichte mit pointenreichem Plot. Schreibanlässe sind vielfältig, stilistische Mittel, rhetorische Figuren auch. Wir probieren, den Kosmos der Wortkunst zu erforschen und zu bereisen. Möglich ist fast alles, und man ist nach dem fröhlichen Fantasieren in der Gruppe erstaunt, was so alles Wort werden will.

freie Plätze WEB-VORTRAG Hypertonie - Y30203-2

( ab Do., 4.2., 19.00 Uhr )

Bluthochdruck zählt zu den häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen überhaupt. Vor allem in der westlichen Welt gilt: Je älter ein Mensch, desto größer ist sein Risiko, unter hohem Blutdruck zu leiden. Gefährlich ist das vor allem, weil Bluthochdruck nicht nur unangenehme Beschwerden mit sich bringt, sondern auch Schäden an Organen wie Nieren, Augen oder dem Herzen nach sich ziehen kann. Doch worum handelt es sich bei Bluthochdruck eigentlich genau? Und was für ein Zusammenhang besteht zwischen Hypertonie und Herzinsuffizienz?

Dr. med. Bettina Heidecker
Leitung Sprechstunde für Herzinsuffizienz und Kardiomyopathien Charité, Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin

freie Plätze Sorge dich nicht - lebe! - Y30100-2

( ab Fr., 5.2., 18.00 Uhr )

Sie fühlen sich oft überfordert mit der Situation?
Sie handeln impulsiv und denken nachher: das hätte ich besser machen können?
Mit Resilienz wird die ganzheitliche Widerstandsfähigkeit eines Menschen bezeichnet, um so körperliche und psychische Belastungen besser bewältigen zu können. Sie lernen sich selbst und Ihre Reaktionen besser kennen. Das Resilienztraining schult die Wahrnehmung und stärkt Ihre Achtsamkeit. Dadurch lernen Sie, Dinge anders zu betrachten, Ihren Fokus anders zu legen und somit Belastungen und Veränderungen als weniger problemreich wahrzunehmen.
Es handelt sich um ein Lernprogramm zum bewussten Umgang eigener Ressourcen durch die Stärkung eigener Kompetenzen. U. a. lassen sich Optimismus, Lösungsorientierung und Zukunftsplanung durch gute Anleitung schulen und schaffen eine bessere Selbstwirksamkeit.
Der Kurs erfolgt nach der anerkannten LOOVANZ Methode und ist ein präventives Training für alle Alltagssituationen. Besonders geeignet für Menschen, die mit Menschen arbeiten und alle, die Lust haben, sich selbst sorgenfreier zu fühlen.

Sie bekommen ein umfangreiches Skript und Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt, welches mit der Kursleitung abgerechnet wird (9,- €).
Schreiben ist Sehen, Wahrnehmen, Aufnehmen, Wiedergeben von äußeren und inneren Bildern.
Schreiben ist Spielen. Spielen mit Buchstaben, mit Wörtern, Sätzen, Texten.
Schreiben ist Erzählen, Erinnern, Träumen, Fantasieren, Erfinden.
Schreiben ist vor allem auch Zulassen, unzensiertes Zulassen von auftauchenden Gedanken, Gefühlen, Bildern.
Sie schreiben in dieser Werkstatt für sich, für andere, mit anderen. Sie erhalten unterschiedliche Anregungen zu formgebundenem und freiem Schreiben, z. B. Märchen, Elfchen, Haikus, Limericks.
Sie lernen Schreibtechniken der Surrealisten Breton und Soupault kennen und erfahren, wie mit Schreibblockaden umgegangen werden kann. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Bringen Sie nur »Schreiblust« mit.

Ursula Adler, Rollenspiel-Pädagogin, Supervisorin (DGSv)
Sind Sie leicht reizüberflutet? Fühlen Sie sich nach manchen Begegnungen erschöpft und ausgelaugt? Stressen Sie Lärm, enge Kleidung, strenge Gerüche, helles Licht, Kälte/Wärme? Leiden Sie unter kreisenden Gedanken? Sind Sie sehr einfühlsam und mitfühlend? Brauchen Sie öfter eine »Extrawurst«? Fühlen Sie sich anders als Andere?

Vielleicht sind Sie hochsensibel, oder Ihr Partner/Ihr Kind. 15 - 20 % aller Menschen sind hochsensibel und die meisten wissen es nicht. Erwachsene und Kinder mit dieser Veranlagung haben besondere Bedürfnisse und Potentiale. Nicht selten werden sie als Sensibelchen, Außenseiter, kompliziert, launisch, widerspenstig... abgestempelt. Dabei wird das Potential dieser Erwachsenen, Jugendlichen oder Kinder oft nicht wahrgenommen oder gefördert.

In diesem Erlebnisvortrag geht es um das Identifizieren Ihrer individuellen hochsensiblen Merkmale, Ihrer Stärken und Herausforderungen Ihres hochsensiblen Wesens ... und letztendlich um ein glückliches Leben mit Ihrer Hochsensibilität.

Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich
Schreiben ist Sehen, Wahrnehmen, Aufnehmen, Wiedergeben von äußeren und inneren Bildern.
Schreiben ist Spielen. Spielen mit Buchstaben, mit Wörtern, Sätzen, Texten.
Schreiben ist Erzählen, Erinnern, Träumen, Fantasieren, Erfinden.
Schreiben ist vor allem auch Zulassen, unzensiertes Zulassen von auftauchenden Gedanken, Gefühlen, Bildern.
Sie schreiben in dieser Werkstatt für sich, für andere, mit anderen. Sie erhalten unterschiedliche Anregungen zu formgebundenem und freiem Schreiben, z. B. Märchen, Elfchen, Haikus, Limericks.
Sie lernen Schreibtechniken der Surrealisten Breton und Soupault kennen und erfahren, wie mit Schreibblockaden umgegangen werden kann. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Bringen Sie nur »Schreiblust« mit.

Ursula Adler, Rollenspiel-Pädagogin, Supervisorin (DGSv)

freie Plätze Leben mit Hochsensibilität - Y30002-3

( ab Di., 13.4., 17.30 Uhr )

Sind sie leicht reizüberflutet, fühlen sich nach manchen Begegnungen erschöpft und ausgelaugt? Lärm stresst Sie, ebenso enge Kleidung, strenge Gerüche, helles Licht, Kälte oder Wärme? Sie leiden unter kreisenden Gedanken? Sie sind sehr einfühlsam und mitfühlend? Sie hätten gerne öfter eine »Extrawurst«? Alles in allem, Sie fühlen Sie sich anders als andere?

Vielleicht sind Sie, Ihr Partner oder Kind »einfach nur« hochsensibel!
Dies betrifft ca. 15 bis 20 % aller Menschen - die meisten wissen es jedoch nicht. Erwachsene und Kinder mit dieser Veranlagung haben besondere Bedürfnisse und Potentiale. Nicht selten werden sie als Sensibelchen bzw. als Außenseiter abgestempelt. Dabei wird das Potential dieser Personen oft nicht wahrgenommen oder gefördert!

In diesem Kurs geht es um das Identifizieren Ihrer individuellen hochsensiblen Merkmale, Ihrer Stärken und Herausforderungen, Ihres hochsensiblen Wesens und letztendlich um ein glückliches Leben mit Ihrer Hochsensibilität. In diesem praxisorientierten Kurs kombinieren wir Meditationsarten, Atem- und Körperübungen.

Bitte nehmen Sie vor Kursbeginn kein Koffein zu sich.
Dass Schreiben - Gedichte und Geschichten finden und erfinden - Spaß macht, und auch zum eigenen Persönlichkeitswerdungsprozess wichtige Beiträge liefert, ist nicht neu. Neu aber ist das VHS-Angebot einer kreativen, unterhaltsamen wie anspruchsvollen Schreibwerkstatt mit dem Siegener Malerpoeten, Literaturpreisträger, Buchautor und Poetry-Slam-Moderator Olaf neopan Schwanke. Herr Schwanke weiß unterhaltsam wie gehaltvoll in das Thema Textproduktion einzuführen, bietet für Jugendliche wie Erwachsene den passenden Zugang zu Lyrikrezeption und dem Verstehen aller Arten von Texten. Er bringt das nötige Handwerkszeug zum Fabulieren mit, und so lässt es sich leichter an, sich selbst in Texten auszuprobieren. Vom schnellen, rhythmischen Rap zu zeitgemäßen Poetry-Texten, von klassischer Lyrik, Sonetten etwa, bis zur spannenden Kurzgeschichte mit pointenreichem Plot. Schreibanlässe sind vielfältig, stilistische Mittel, rhetorische Figuren auch. Wir probieren, den Kosmos der Wortkunst zu erforschen und zu bereisen. Möglich ist fast alles, und man ist nach dem fröhlichen Fantasieren in der Gruppe erstaunt, was so alles Wort werden will.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Bitte weitere Details beachten
Bitte weitere Details beachten

Kontakt

Volkshochschule Siegen

Markt 25
57072 Siegen

Telefon:  0271 404-3000
Fax:        0271 404-3069
E-Mail:    vhs@siegen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 
8.30 - 12.00 Uhr

Dienstag
14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr